─rztl. Leitung: Dr. Dr. Wulf Scheerer    Dr. Dr. Guido Mei▀ner

Unsere Schwerpunkte in der Mund-, Kiefer,- Gesichtschirurgie

Auf Grund unserer Verbindung von verschiedenen Facharztgruppen unter einem Dach, können wir Ihnen eine kompetente und moderne Behandlung des gesamten Kopf-Hals-Bereiches bieten. Um für Sie immer auf dem aktuellen Stand der Medizin zu bleiben, wird unser Ärzte-Team regelmäßig auf vielen Fortbildungen geschult und ist somit stets auf dem neuesten Stand. Wir sind ausgestattet für ambulante und stationäre Operationen und stellen Ihnen bei Bedarf das gesamte Spektrum der modernen Narkoseverfahren zur Verfügung.

Zahnärztliche Chirurgie

Extraktion/Entfernung von nicht erhaltungswürdigen Zähnen und Weisheitszähnen
Wurzelspitzenresektionen
Parodontalchirurgische Eingriffe
Chirurgische Verbesserung des Prothesenlagers
Zysten
Korrektur von Lippen- und Zungenbändchen

Tumorbehandlung

Entfernung von gut- oder bösartigen Tumoren der Mundschleimhaut sowie des Gesichtes
Lasertherapie
Vor- und Nachsorgeuntersuchungen

Diagnostik und Therapie von Entzündungskrankheiten, Funktionsstörungen und Schmerzsyndromen

Entzündungen ausgehend vom Zahnsystem sowie Abszesse
Kieferhöhlenerkrankungen
Speicheldrüsenerkrankungen
Kiefergelenksbeschwerden (Myoarthropathien)
Atembedingte Schlafstörungen

Erkrankungen der Kiefer- und Gesichtsnerven

Neuralgien

Unfallchirurgie

Sofortversorgung von Weichteilverletzungen im Gesicht
Erkennung von Brüchen (Frakturen) der Kiefer, Zähne, Nase und Jochbein

Dentale Implantologie

Sind Implantate auch für Sie geeignet?
Unsere Zusammenarbeit mit Ihrem Zahnarzt
Die tägliche Pflege
Immer auf dem neuesten Stand

Plastisch-ästhetische Möglichkeiten

Bitte klicken Sie hier um auf die entsprechende Seite mit unseren konservativen und operativen Möglichkeiten zu gelangen

Zahnärztliche Chirurgie

Extraktion/Entfernung von nicht erhaltungswürdigen Zähnen und Weisheitszähnen

Nur selten ist im Kiefer genügend Platz für den "normalen" Durchbruch von Weisheitszähnen, so daß viele unter der Schleimhaut und Knochen verdeckt im Kiefer bleiben. Dort kann es zu Entzündungen oder Schmerzen kommen, so daß es oftmals besser ist, den Zahn bereits im frühen Stadium zu entfernen. Gerade bei Kindern ist in Zusammenarbeit mit Ihrem Kieferorthopäden auch eine Freilegung und damit eine Erhaltung des Zahnes möglich. Auch bei der Entfernung "normaler Zähne" kann es Schwierigkeiten bei verlagerten, querliegenden oder kariösen Zähnen geben. - Wir beraten Sie gern.
[zurück]

Wurzelspitzenresektionen

Führt eine "konventionelle" Wurzelbehandlung nicht mehr zum Erfolg, so liegt das oftmals daran, daß die Entzündung an der Wurzelspitze auf grund von zum Beispiel Krümmungen des Wurzelkanals nicht erreicht werden kann. Das Einkürzen der Spitze, an der die Entzündung stattfindet, ist in diesen Fällen eine gängige Möglichkeit, Ihren Zahn zu retten.

[zurück]

Parodontalchirurgische Eingriffe

Das Zahnfleisch gibt Ihren Zähnen den richtigen Halt und ist auch für deren Gesundheitszustand mit verantwortlich. Eine Erkrankung des Parodonts kann zur Lockerung bis hin zum Verlust Ihrer Zähne führen. Als erhaltende Maßnahmen sind in schwerwiegenden Fällen die parodontalchirurgischen Eingriffe zu nennen, mit deren Hilfe unter Sicht eine entsprechende Reinigung (Küretage) der Taschen sowie der Wurzeln (Scaling) durchgeführt werden kann um die Entzündungen zu unterbinden und den Lockerungsgrad Ihrer Zähne zu mindern.

[zurück]

Chirurgische Verbesserung des Prothesenlagers

Ein Grund für den schlechten Sitz einer Prothese kann unter anderem ein zu flacher Mundvorhof sein. Wir führen die notwendigen Maßnahmen zur Vertiefung des Vestibulums oder zur Verlängerung ungünstig einstrahlender Wangen- und Lippenbändchen in unserer Praxis zum Beispiel mittels Laser durch. - Aus dem Wunsch heraus, daß Prothesen stets den richtigen Sitz und Halt haben, hat sich die präprothetische Chirurgie entwickelt, die auf chirurgische Weise eine Verbesserung Ihres Prothesenlagers ermöglicht - damit Ihre Prothese in jeder Situation, egal ob beim Essen, Sprechen oder Lachen, einen sicheren Halt hat. Unterstützt wird die präprothetische Chirurgie dabei in den letzten Jahren besonders durch die Implantologie, die ebenfalls sehr zum sicheren Halt und damit auch zu Ihrem Wohlbefinden beiträgt.

[zurück]

Zysten

Kieferzysten können auf Grund ihrer Größe zu Komplikationen führen und sollten darum rechtzeitig entfernt werden. Geschieht dies nicht umgehend, können sie zum einen die Nebenzähne bzw. deren Wurzeln beschädigen (anresorbieren), zum anderen, im schlimmsten Fall, zum Bruch des betroffenen Kiefers führen (Schwächung). Leitsymptome bei Zysten sind neu auftretende Schwellungen im Mund oder außen am Kiefer, teilweise verbunden mit Reizungen der betreffenden Nerven. Die meisten Zysten können in einem kurzen Eingriff unter örtlicher Betäubung von uns entfernt werden.

[zurück]

Korrektur von Lippen- und Zungenbändchen

Zu kurze Lippen- oder Zungenbändchen sind oftmals die Ursache für entstehende Lücken zwischen den Schneidezähnen und können sogar zu Sprechstörungen führen. Wir beheben dieses Problem - auch bei Kindern - mittels moderner Laserchirurgie.

[zurück]

Tumorbehandlung

Entfernung von gut- oder bösartigen Tumoren der Mundschleimhaut sowie des Gesichtes

Zu den gutartigen Tumoren gehören im Bereich des Mundes unter anderem kleine Reizfibrome oder Schlotterkämme, welche neben dem "unguten" Gefühl auch zu Problemen beim Tragen Ihrer Prothese führen können. Zusätzlich sollte jede Schleimhautveränderung, welche neu aufgetreten ist und sich nicht zurückbildet, auf ihre Ursache hin abgeklärt werden und bei Bedarf eine Probe zu entnehmen. Im Gesichtsbereich stören vor allem sogenannte Altersflecken oder kleine Warzen, welche von uns unter Berücksichtigung der Ästhetik Ihres Gesichtes entfernt werden können. Aber auch hier sollte immer eine Abklärung auf Gut- oder Bösartigkeit erfolgen. Unter den Tumoren, die durch viel Sonneneinstrahlung gefördert werden, sind die sogenannten Basaliome die häufigsten. Da diese Basaliome im Gegensatz zu anderen Tumoren nicht metastasieren, also keine Tochtergeschwülste setzen, können sie von einem Gesichtschirurgen mit kurativer Zielsetzung ambulant bei uns entfernt werden. Hierbei besteht die "Kunst" auch darin, daß neben Ihrer Gesundheit auch die Ästhetik im Vordergrund steht. - Selbstverständlich schicken wir auch hier alle Proben an ein entsprechendes Labor.

[zurück]

Lasertherapie

Bei kleineren gutartigen Tumoren sowie bei Altersflecken und Warzen kann auch der Laser zum Einsatz kommen - ebenso wie bei der nachhaltigen Narbenentfernung nach Unfällen, Brandverletzungen oder von (Tumor-)Operationen. Wir verfügen über ein modernes Lasersystem, das wir für diese speziellen Fälle verwenden. Bei unklaren Veränderungen sollte ein Laser aber nicht benutzt werden, um eine möglichst exakte Probe an ein entsprechendes Labor zur mikroskopischen Untersuchung schicken zu können.

[zurück]

Vor- und Nachsorgeuntersuchungen

Bei unklaren Veränderungen der Mundschleimhaut oder des Gesichtes können wir die entsprechende Diagnostik zur Erkennung und Unterscheidung gut- oder bösartiger Läsionen durchführen. Auch nach einer solchen Operation lassen wir Sie selbstverständlich nicht allein und sind stets in der Nachsorge für Sie da

[zurück]

Diagnostik und Therapie von Entzündungskrankheiten, Funktionsstörungen und Schmerzsyndromen

Entzündungen ausgehend vom Zahnsystem sowie Abszesse

Karies oder eine Entzündung der Wurzelspitzen (apikale Parodontitis) kann zu Zysten (radikuläre Zyste) an den Wurzeln oder auch zu kleinen und größeren Abszessen führen. Um unangenehme Folgen für Sie zu vermeiden, muß ein Abszeß eröffnet werden oder - falls noch im Frühstadium ein sogenanntes Infiltrat vorliegt - ein entsprechend abgestimmtes Antibiotikum verabreicht werden.

[zurück]

Kieferhöhlenerkrankungen

Eine Entzündung der Nasennebenhöhlen kann eine Begleiterscheinung, zum Beispiel eines Schnupfens, sein und wird durch Schmerzen beim Vorbeugen des Kopfes oder beim Schlafen verstärkt. Als Therapie kommen dabei Spülungen und Antibiotika in Frage.

[zurück]

Speicheldrüsenerkrankungen

Jeder Mensch besitzt zahlreiche Speicheldrüsen im Mund, den Lippen, Wangen sowie im Rachenraum. Durch Reizungen, Viren oder Bakterien kann es dort zu Speicheldrüsenerkrankungen kommen. Vor allem aber sind kleine Steine (die wenige Millimeter bis sogar 2 cm groß werden können) die Ursache, zu deren Nachweis in unserer Praxis ein Ultraschallgerät zur Verfügung steht. Je mehr so eine Drüse anschwillt, desto schmerzhafter wird es für den Patienten - als Leitsymptom besonders bemerkbar durch eine Schwellung gerade beim Essen, weil hier vermehrt versucht wird Speichel zu bilden. In der Therapie steht uns ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung: von natürlichen Mitteln bis hin zur Entfernung durch einen kleinen Eingriff - wenn nötig

[zurück]

Kiefergelenksbeschwerden (Myoarthropathien)

Kiefergelenksprobleme können sich unterschiedlich äußern, von Schmerzen beim Kauen oder Sprechen bis hin zu Kopf- oder Ohrenschmerzen. Auch ihre Ursachen sind vielfältig und reichen von schlecht sitzenden Füllungen bis hin zu Knirschen, Muskelverspannungen oder Haltungsproblemen (Wirbelsäule, Hüfte). Vor dem Beginn einer Behandlung sollten andere Ursachen aus dem Bereich der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde ausgeschlossen werden. Die Therapiemöglichkeiten umfassen Krankengymnastik, die Kontrolle Ihrer Zähne durch Ihren Zahnarzt, je nach Ursache die Anwendung von Wärme oder Kälte, sowie das Anfertigen einer speziellen, in der Nacht zu tragenden Schiene zur Entlastung Ihrer Kiefergelenke.

[zurück]

Atembedingte Schlafstörungen

Schnarchen kann zum großen Problem werden, nicht nur für Ihren Partner, auch Ihr eigener Körper wird dadurch beansprucht. Sie fühlen sich morgens müde, obwohl Sie glauben geschlafen zu haben. Mit modernsten Methoden können wir Ihnen wieder zu einer entspannten Nachtruhe verhelfen. Unsere Möglichkeiten reichen dabei von einer Schienentherapie über die Beratung zu einer optimalen Schlafhygiene bis hin zu kleinen operativen Maßnahmen, welche wir Ihnen bei Bedarf in einem persönlichen Gespräch gerne näher erläutern.

[zurück]

Erkrankungen der Kiefer- und Gesichtsnerven

Neuralgien

Viele Menschen leiden unter Nervenschmerzen im Gesichtsbereich, sogenannte Neuralgien. Diese können vermehrt auftreten und so stark sein, daß ein normales Leben oftmals nicht mehr möglich ist. Wir können durch unsere interdisziplinären Diagnosemöglichkeiten zum einen andere Erkrankungen, welche Nervenschmerzen hervorrufen, erkennen oder ausschließen und Ihnen eine entsprechende schmerzlindernde Therapie anbieten.

[zurück]

Unfallchirurgie

Sofortversorgung von Weichteilverletzungen im Gesicht

Eine Platzwunde oder Verletzung im Gesicht, wie sie bei der Arbeit, beim Sport oder im Haushalt vorkommt, sollte unter Verwendung feinster Nähte oder Klebeverfahren versorgt werden. Als Gesichtschirurg mit unseren speziell auf das Gesicht abgestimmten Naht-Techniken sind wir auf diese Art von Verletzungen besonders geschult, so daß Narbenbildungen größtenteils vermieden werden können.

[zurück]

Erkennung von Brüchen (Frakturen) der Kiefer, Zähne, Nase und Jochbein

Auch die Diagnostik von Brüchen der Kiefer oder des Jochbeins ist wichtig um sofort die richtigen Maßnahmen einleiten zu können. Wir helfen Ihnen dabei - schnell und kompetent. Frakturierte oder verloren gegangene Zähne können oft durch geeignete Maßnahmen gerettet werden. Dabei ist oftmals Ihr Zahnarzt der erste Ansprechpartner, bei Bedarf erfolgt dann die Überweisung zu uns.

[zurück]