─rztl. Leitung: Dr. Dr. Wulf Scheerer    Dr. Dr. Guido Mei▀ner

Unsere Schwerpunkte in der Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Neben der klassischen Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, die wir seit über 20 Jahren kompetent praktizieren, können wir Ihnen noch weitere ergänzende Punkte dazu anbieten. Natürlich ist die HNO auch längst in der plastischen Chirugie vertreten, klicken Sie dazu bitte auch unter "Unsere Schwerpunkte" den Link "Ästhetische Chirurgie" einmal an.

Allergien - Diagnostik und Therapie
Trigeminus-Neuralgie und Therapie
Hörprüfungen
Septum-Korektur bei schiefer Nasenscheidewand
Tinnitus - "Ohrensausen"
Stimm- und Sprachstörungen
Speicheldrüsenerkrankungen
Mittelohrentzündung
Hörsturz
Hörgerätberatung und -versorgung
Entfernung von Nasenpolypen
Therapie von Nasenbluten
Fremdkörperentfernung aus Ohr und Nase
Kieferhöhlenerkrankungen
Schnarch-Therapie
Schwindel und Gleichgewichtserkrankungen
Halsentzündungen

Allergien - Diagnostik und Therapie

Die Zahl der Allergien nimmt weltweit leider immer mehr zu. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese frühestmöglich zu erkennen und gemeinsam mit Ihnen, unseren Patienten, Lösungswege zu finden, um Ihre Allergie einzudämmen und Ihnen das alltägliche Leben damit zu erleichtern.

[zurück]

Trigeminus-Neuralgie und Therapie

Jeder von Ihnen, der schon einmal darunter zu leiden hatte, weiß, wie schmerzhaft eine Trigeminusneuralgie, eine Erkrankung des sogenannten Trigeminusnerves, ist. Dessen sensible Äste versorgen weite Teile des Gesichtes bzw. der Haut mit Gefühl. Eine Erkrankung dieses Nerves, eine Neuralgie, kann von kleinen kurzen Schmerzreizen bis hin zu sehr starken regelmäßig (zum Teil sogar sekündlich) sich wiederholenden Schmerzattacken führen, die das Leben für die Betroffenen unerträglich machen können. Oftmals bestehen sogar bestimmte Schlüsselreize, dazu gehören so alltägliche "harmlose" Sachen wie Kauen oder ein kleiner Lufzug, sogenannte Trigger, die zu einer Schmerzattacke führen können. Wir sind eine der wenigen Praxen, die große Erfahrung in der Diagnostik (denn Neuralgien können vielfältige Ursachen haben) und der Therapie von Neuralgien haben und stehen Ihnen dafür jederzeit beratend und helfend zu Verfügung.

[zurück]

Hörprüfungen

Hörprobleme sind keine Frage des Alters - betroffen sind auch immer mehr junge Menschen (mittlerweile leiden 25% der Jugendlichen darunter), sogar Kinder. Das kann zu großen Problemen in der Schule und im Beruf führen. Zur Früherkennung führen wir einen schnellen und schmerzlosen Hörtest mit Ihnen durch; dabei werden die Töne unterschiedlicher, von Ihnen noch hörbarer, Frequenzen ermittelt. Aus diesen Frequenzen ergibt sich Ihre sogenannte Hörkurve, aus der wir später erkennen können, ob eine Hörschädigung vorliegt und, wenn ja, wie stark diese Schädigung vorangeschritten ist und wie wir Ihnen helfen können. s. auch Hörgeräteberatung und -versorgung

[zurück]

Septum-Korektur bei schiefer Nasenscheidewand

Ist die Nasenscheidewand stark verbogen, sei es angeboren oder verletzungsbedingt, kann es zu einer starken Behinderung der Nasen- und dadurch zur verstärkten Mundatmung führen, die oft mit Halsbeschwerden und stauungsbedingten Entzündungen der Nasennebenhöhlen einhergeht. Solche Beschwerden machen eine Septumkorrektur notwendig, dabei wird durch die Nasenöffnung operiert, dh. äußere Schnitte und Narben sind durch diese Methode nicht notwendig. - Wichtig für die Heilung sind regelmäßige Kontrollen, damit Sie bald wieder frei durchatmen können. Für Nasenkorrektur s. unter Ästhetischer Chirurgie.

[zurück]

Tinnitus - "Ohrensausen"

Sie kennen das: Streß und Lärmbelästigung nehmen immer mehr zu. Beides können Ursachen für den Tinnitus sein; darunter versteht man ein konstantes oder regelmäßig wiederkehrendes Geräusch oder einen bestimmten Ton. Diese Töne sind nur subjektiv wahrzunehmen, können also von Ihrem Untersucher nicht gehört werden. Das ist psychisch und physisch für den Patienten sehr belastend. Wir können Ihnen dabei helfen - aber denken Sie bitte daran: Die Heilungserfolge sind um so besser, je kürzer Sie darunter leiden. Für eine eventuell notwendige Infusionstherapie stehen Ihnen mehrere Betten in unseren Behandlungsräumen zur Verfügung.

[zurück]

Stimm- und Sprachstörungen

Stimmstörungen werden durch Erkrankungen des Kehlkopfes oder funktionelle Störungen der sogenannten Stimmwerkzeuge hervorgerufen. Sie erkennen das an einer fehlerhaften Stimmbildung, die auch durch fehlerhaften Gebrauch der Atemmuskulatur hervorgerufen werden kann.

[zurück]

Speicheldrüsenerkrankungen

Jeder Mensch besitzt zahlreiche Speicheldrüsen im Mund, den Lippen, Wangen sowie im Rachenraum. Durch Reizungen, Viren oder Bakterien kann es dort zu Speicheldrüsenerkrankungen kommen. Vor allem aber sind kleine Steine (die wenige Millimeter bis sogar 2 cm groß werden können) die Ursache, zu deren Nachweis in unserer Praxis ein Ultraschallgerät zur Verfügung steht. Je mehr so eine Drüse anschwillt, desto schmerzhafter wird es für den Patienten - als Leitsymptom besonders bemerkbar durch eine Schwellung gerade beim Essen, weil hier vermehrt versucht wird Speichel zu bilden. In der Therapie steht uns ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung: von natürlichen Mitteln bis hin zur Entfernung durch einen kleinen Eingriff - wenn nötig.

[zurück]

Mittelohrentzündung

Unter Mittelohrentzündungen leiden besonders Babies und Kleinkinder, aber auch Erwachsene können betroffen sein. Die Symptome sind starke Ohrenschmerzen, Hörminderung und Fieber. In solchen Fällen empfehlen wir eine sofortige Behandlung - innerhalb weniger Tage tritt dann die Besserung ein und heilt in den meisten Fällen vollständig aus.

[zurück]

Hörsturz

Als Hörsturz bezeichnet man einen akuten Defekt im Innenohr, der zumeist einseitig auftritt und bis hin zur Taubheit gehen kann. Unsere Maßnahmen zielen darauf hin, die verminderte oder gestörte Durchblutung der betroffenen Zellen wieder zu verbessern. Und bitte denken Sie daran: Je eher ein Gehörsturz erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen.

[zurück]

Hörgerätberatung und -versorgung

Uns ist es sehr wichtig, daß genau für Sie passende Hörgerät zu ermitteln. Dabei erkennen wir zunächst die Entstehung Ihres Hörverlustes sowie die Form und Beschaffenheit Ihres Ohres, auch kosmetische Wünsche an Farben werden berücksichtigt. Selbstverständlich betreuen wir auch Ihre Eingewöhnungszeit mit Tipps, Kontrollen und Ratschlägen.

[zurück]

Entfernung von Nasenpolypen

Polypen können die unterschiedlichsten Ursachen haben, wie z.B. Schädigung der Schleimhaut oder eine Pilzbesiedlung, auch Menschen, die zu Allergien neigen, leiden besonders oft darunter. - Durch das Wachstum dieser Polypen wird die Nasenatmung zunehmend schwieriger (wie bei einer sehr starken Erkältung), so daß vermehrt durch den Mund geatmet werden muß. Aber auch Symptome wie eine näselnde Stimme, Schnarchen, Mittelohrentzündungen und Kopfschmerzen häufen sich ebenso wie Entzündungen der oberen Atemwege und Nasennebenhöhlen. - Sind die Polypen noch klein, können wir sie mit einem Nasenspray zurückdrängen, auch eine Mikrowellen-Therapie wirkt unterstützend. Haben Sie stärkere Beschwerden, werden bei uns einzelne große Polypen ambulant in örtlicher Betäubung mit einem modernen Laser entfernt - Sie werden sehen, kurz nach dem Eingriff hat sich Ihr Riechvermögen verbessert, alle Begleitsymptome sind verschwunden und Sie können endlich wieder befreit atmen

[zurück]

Therapie von Nasenbluten

Nasenbluten sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Wenn Sie häufig darunter leiden, können wir zunächst die Ursachen, wie zum Beispiel ein zu hoher Blutdruck, erkennen und/oder ausschließen. Bei starkem Nasenbluten helfen wir mit speziellen Tamponaden, die auf das beschädigte Blutgefäß gepresst oder sogar mit Hilfe einer Pinzette verödet werden.

[zurück]

Fremdkörperentfernung aus Ohr und Nase

Wer Kinder hat, kennt dieses Problem bestimmt: eine Murmel in der Nase oder eine Erbse im Ohr sowie andere Fremdkörper, die Sie nicht selbst entfernen können. Hier helfen wir schnell und ambulant.

[zurück]

Kieferhöhlenerkrankungen

Eine Entzündung der Nasennebenhöhlen kann eine Begleiterscheinung, zum Beispiel eines Schnupfens, sein und wird durch Schmerzen beim Vorbeugen des Kopfes oder beim Schlafen verstärkt. Als Therapie kommen dabei Spülungen und Antibiotika in Frage.

[zurück]

Schnarch-Therapie

Schnarchen kann zum großen Problem werden, nicht nur für Ihren Partner, auch Ihr eigener Körper wird dadurch beansprucht. Sie fühlen sich morgens müde, obwohl Sie glauben geschlafen zu haben. Mit modernsten Methoden können wir Ihnen wieder zu einer entspannten Nachtruhe verhelfen. Unsere Möglichkeiten reichen dabei von einer Schienen-Therapie über die Beratung zu einer optimalen Schlafhygiene bis hin zu kleinen operativen Maßnahmen, welche wir Ihnen bei Bedarf in einem persönlichen Gespräch gerne näher erläutern.

[zurück]

Schwindel und Gleichgewichtserkrankungen

Viele von Ihnen kennen Schwindel und ähnliche Symptome zum Beispiel bei raschem Aufstehen oder umdrehen. Auch hier können die Ursachen vielfältig sein. Wir erstellen die genaue Diagnose um Sie schnellstmöglich davon zu befreien oder um Sie an Kollegen, in diesem Fall Neurologen, mit denen wir eng zusammenarbeiten, weiter überweisen zu können.

[zurück]

Halsentzündungen

Unser Spektrum reicht hier von der Behandlung "leichter" Mandelentzündungen (in der Fachsprache auch Angina genannt) bis hin zu Entzündungen der Stimmbänder und des Kehlkopfes. Oftmals besteht die Therapie in der Gabe eines Antibiotikums, wobei wir aus der Vielzahl der zur Verfügung stehenden Medikamente das für Sie optimale auswählen. - Dr. Dr. Guido Meißner ist, sowohl national als auch international, als Fortbildungsleiter zum Thema der Antibiotika-Therapie tätig.

[zurück]