Bisswunden

Auch wer sein Haustier liebt, kann schnell mal beim Spielen und Toben eine kleine Bisswunde erhalten. Damit Sie später keine Narben davontragen, wird die Haut von unseren Mikrochirurgen Dr. Dr. Wulf Scheerer oder Dr. Dr. Guido Meißner schnell und schmerzlos (durch örtliche Betäubung) mit kleinen Stichen genäht, um spätere Narben oder „Wülste“ zu vermeiden, was gerade im Gesichtsbereich bei vielen Patienten ein großer Wunsch ist. – Selbstverständlich sorgen wir mit der dazugehörigen Tetanus-Spritze für Ihren sofortigen Rundumschutz.                                                                                                                    

www.mkg-wuppertal.de