Kieferosteotomie

Bei komplexen Kieferfehlbildungen (Dsygnatien) kann eine sogenannte Umstellungsosteotomie notwendig werden. Dies ist ein sehr aufwendiger Eingriff, der eine stationäre Überwachung unabdingbar macht. Im Einzelnen können Ober- und Unterkiefer sowohl vor- als auch zurückgesetzt werden, mit dem Ziel, hinterher eine regelrechte Verzahnung (Okklusion) zu erreichen und zugleich auch die Kiefergelenke zu entlasten. Wir beraten Sie in allen Fragen zu diesem Eingriff.

www.mkg-wuppertal.de